Wer hat meinen Pinguin geklaut?

Linux Pinguin Tux

Linux Bildschirm Hintergrundbilder gibt es bei http://www.linuxhotbox.com

Das ist doch nicht fair. Bevor ich in Glasgow angefangen habe, musste ich mir einen neuen Laptop kaufen, da meiner rechtzeitig zum Arbeitsbeginn seinen Geist aufgegeben hat. Fast vier Monate habe ich mich mit Windows 7 zufrieden gegeben, bis dann endlich die Version 11 von Ubuntu Linux heraus kam. Alle Programme fertig eingerichtet, wie es für meine Arbeit erforderlich ist und dann wird das Laptop aus meinem Koffer geklaut. Sogar mein Zahlenschloss konnte der Jenige gebrauchen der sich für meinen mobilen Computer inklusive Tasche interessiert hat. Glücklicherweise waren keine „wichtigen“ Daten auf dem Gerät enthalten, verschlüsselt sind die angelegten Benutzerprofile auch. Also wer hier auf ein schnelles Plug & Play Schnäppchen gehofft hat… Tja Pech gehabt, da musst Du wohl noch etwas Zeit investieren um das Ding vollständig zum Laufen zu bringen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest von 2011 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wer hat meinen Pinguin geklaut?

  1. Gerlind Sommer schreibt:

    Hi Andre, ich hatte schon einmal versucht Dich zu erreichen über facebook. Ist wohl fehlgeschlagen, grins 🙂 Wie war dein Aufenthalt in Deutschland . Ich würde mich freuen , wenn wir in Kontakt bleiben (via e-mail , oder facebook). Vielleicht erinnerst Du Dich an den Flug :Edinburgh -Bremen am 23.09.11, deine Flugnachbarin Gerlind (?)aus Bremen (derzeit)

  2. Judith schreibt:

    Bist schon eine arme sau, echt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s